Innocence in Danger Deutsche Sektion e.V.

Innocence in Danger Deutsche Sektion e.V.

Innocence in Danger






Bei uns im Verlag erschienen:

Mit einem Klick zum nächsten Kick

 

Innocence in Danger Deutsche Sektion e.V. wurde 2002 gegründet, um sowohl die Arbeit im internationalen Netzwerk von Innocence in Danger zu unterstützen als auch die auf nationaler Ebene bestehenden Organisationen und Projekte.

IiD-D strebt eine Vernetzung an zwischen Jugendhilfeorganisationen, die gegen sexuellen Missbrauch und insbesondere gegen pornografische Ausbeutung von Kindern im Internet arbeiten, und Sponsoren aus der Wirtschaft. Dieses Sponsoring wird genutzt, um Modellprojekte zu entwickeln bzw. zu finanzieren oder bereits bestehende Projekte zu erhalten.

In Kooperation mit dem Bundesverein zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Mädchen und Jungen e.V. hat Innocence in Danger die Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen – N.I.N.A. – mitinitiiert und mitfinanziert. Ein weiteres Beispiel für die Arbeit der deutschen Sektion ist die von Aktion Mensch geförderte Studie „Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von Kinderpornografie“. Im Rahmen einer bundesweiten Untersuchung wurden Fachkräfte in psychosozialen Einrichtungen – mittels quantitativer Fragebögen und qualitativer Interviews - zu ihrer Arbeit mit minderjährigen Opfern von sexueller Ausbeutung in Verbindung mit den neuen Medien befragt. Ziel dieser Untersuchung ist es, den Betroffenen einen besseren Zugang zu Hilfseinrichtungen zu ermöglichen, Fachkräfte für das Thema zu sensibilisieren sowie Handlungskompetenz zu erweitern. Der fachliche Austausch zur Entwicklung wirksamer Präventions- und Therapiekonzepte für kindliche und jugendliche Opfer kinderpornografischer Ausbeutung findet auch auf internationaler Ebene statt.

Mehr zu unserer Arbeit siehe Homepage

 

Homepage: www.innocenceindanger.org

 

zurück zu den AutorInnen/HerausgeberInnen/IllustratorInnen